zur Startseite

Alte Musik

Seite durchblättern:

Alte Musik

Die "Alte Musik" ist eigentlich kein Fach. Jeder Fachlehrer wird auf seinem Instrument auch Stücke aus der Geschichte dieses Instruments unterrichten. Es gibt aber Kolleginnen und Kollegen am Konservatorium, die eine besondere Liebe für die Musik vom Mittelalter bis zur Frühklassik haben. Sie haben sich mit der Musik, der Baugeschichte und der Entwicklung der Spielweisen ihrer Instrumente genauestens beschäftigt und dies auch in speziellen Fachrichtungen an der Musikhochschule studiert. Die Weitergabe dieses Wissens an die Schüler, auch an die, die ein "modernes" Instrument spielen, ist ihnen Bedürfnis, zumal der Zugang zu einer Musik, in der vieles eben nicht in den Noten steht, nicht ohne weiteres möglich ist.

Verzierungskunst, Tanzschritte, die das Tempo eines Stückes erklären, die Begleitung nach einem bezifferten Generalbass oder von Stücken, die eigentlich nur einstimmig überliefert sind, das Spiel aus Tabulaturen oder Faximiles, die Handhabung eines Bogens, der eine andere Gewichtung und Spannung hat, als ein moderner – alles das könne die Kolleginnen und Kollegen erklären, die sich 1999 zu einem fachübergreifenden Bereich "Alte Musik" zusammengefunden haben. Inzwischen gibt es auch einige Leihinstrumente oder Bögen in historischer Bauweise, die an Schüler projektweise oder für längere Zeit verliehen werden können.

Bei den Michaelsteiner "Baroccanern" , einem Jugendbarockorchester, das an der Musikakademie Sachsen-Anhalt in Blankenburg ansässig ist, haben bei zwei Ferienkursen jährlich schon viele Schüler des Konservatoriums die Orchester- und Ensembleliteratur der Barock- und Frühbarockzeit kennen und lieben gelernt und Freundschaften geschlossen.
In Kammermusikgruppen, die auch sehr erfolgreich bei Landes- und Bundeswettbewerben teilnehmen, wird die reichhaltige Ensembleliteratur der "Alten Musik" gepflegt.

Neuerdings gibt es auch einen extra Kurs "historische Improvisation", der ohne Zugangsvoraussetzungen einmal wöchentlich für alle Schüler des Konservatoriums offen ist. Im Übrigen unterrichten die Pädagogen des "Alte Musik"-Fachbereichs auch sehr gern moderne Musik!

Anschrift

Konservatorium
"Georg Friedrich Händel"
Musikschule der Stadt
Halle (Saale)
Lessingstraße 13
06114 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Kontakt

Fachgruppenleiterin: 

Martina Quaas

0345 2024335

0345 4700820

E-Mail