zur Startseite

Komponistenklasse

Seite durchblättern:

Komponistenklasse

Kompositionsunterricht - kann man komponieren lernen?!

Unsere Vorstellung vom Komponieren ist geprägt durch das romantische Bild des genialen Künstlers, der in einer Kammer seine Eingebungen zu Papier bringt, vom Wunderkind, das dem staunenden Publikum seine Werke zu Gehör bringt.
Den Komponisten umgibt die Aura des Unerreichbaren.
Das war jedoch nicht immer so. Jahrhundertelang gehörten das Erlernen von kompositorischem Handwerkszeug und das Praktizieren spontaner Improvisationen ganz selbstverständlich zur musikalischen Ausbildung.

Komponistenklasse
Am Konservatorium Halle wird schon seit mehreren Jahrzehnten Kompositionsunterricht angeboten. Mit der Gründung der Kinderkomponistenklasse realisierte der Hallenser Komponist Hans Jürgen Wenzel 1976 ein zur damaligen Zeit einzigartiges Projekt: Musik erfinden mit Kindern, ausgehend von deren eigenen Ideen, wobei die Vermittlung von musiktheoretischen Kenntnissen erst an zweiter Stelle stand. Im Mittelpunkt der Arbeit sollte das Entdecken der ureigenen musikalischen Kreativität stehen. Es entwickelte sich eine Struktur von fortlaufendem Kompositionsunterricht, zwei jährlich stattfindenden Ferienkursen und dem Jahreskonzert, in dem professionelle Musiker die Kompositionen der Kinder und Jugendlichen zu Gehör bringen.
In dieser Form wird der Unterricht in der Komponistenklasse bis heute durchgeführt, wobei es nicht nur um die Förderung besonders begabter Schüler geht, sondern die Überzeugung im Vordergrund steht, dass jeder von dieser kreativen Ermutigung profitieren kann, ob er später eine musikalische Laufbahn einschlägt oder nicht.
Die Komponistenklasse versteht sich als kreative Insel für alle, die gerne Musik erfinden und mit Klängen experimentieren.

Komponistenklasse

Lehrkräfte

  • Karoline Schulz
  • Susanne Zeh-Voß
  • Konrad Möhwald

 

Zugangsvoraussetzungen

Keine. Neugierige und Interessenten sind jederzeit willkommen.

Kontakt:

susa.c.voss@posteo.de bzw. Konservatorium Halle