zur Startseite

Akkordeon

Seite durchblättern:

Akkordeon

Diether de la Motte, ein bekannter deutscher zeitgenössischer Komponist, war nach seiner ersten musikalischen Begegnung mit dem Akkordeon während eines internationalen Wettbewerbs von diesem Instrument so begeistert, dass er bald darauf ein Solowerk schuf und ihm den Titel „Liebeserklärung für ein verkanntes Instrument“ gab. Solche und ähnliche Beispiele haben sich oft wiederholt, so dass es heute ein Fülle an Konzertliteratur für das Akkordeon gibt.

Längst ist das Akkordeon noch nicht überall bekannt als ein Instrument, das neben der traditionellen, folkloristischen und ethnischen Musik mittlerweile einen festen Platz auf den Konzertpodien der Welt gefunden hat.

Am Konservatorium „Georg Friedrich Händel“ erhalten Ihre Kinder die Möglichkeit, diese Vielfalt des Akkordeons zu erleben. Leichte und handliche Kinderinstrumente stehen für den Anfängerunterricht bereit, sodass einem Unterrichtsbeginn für Ihre Kleinen nichts im Wege steht.

Informationen zu den Unterrichtsangeboten erhalten Sie beim Schülerbeauftragten des Konservatoriums bzw. den Fachlehrern für Akkordeon, Uta und Lutz Stark.

 

Akkordeonschülerinnen und -schüler des Konservatoriums erzielten beachtliche beachtliche Erfolge bei Wettbewerben. Hier ein kleiner Ausschnitt:

2021

  •  Johannes Zirkler (Klasse Uta Stark) ist Gewinner und Pokalsieger des Deutschen Akkordeon-Musikpreises 2021 im baden-württembergischen Ettlingen in seiner Altersgruppe und der Kategorie Akkordeon Solo-Standardbass. An dem in diesem Jahr ausgetragenen Onlinewettbewerb beteiligten sich weiterhin mit großen Erfolgen die Solistinnen Martha Zirkler (Klasse Uta Stark) und Frauke Maxi Seifert (Klasse Lutz Stark) sowie das Duo Ida Ludwig, Akkordeon (Klasse Uta Stark)/Eva Ludwig, Blockflöte (Klasse Ines Kappen).
  • Über jeweils 22 Punkte und das Prädikat „sehr gut“ können sich die Solistinnen Katharina Hildmann (Klasse Uta Stark) und Frauke Maxi Seifert (Klasse Lutz Stark) beim ebenfalls als Videowettbewerb ausgetragenen 25. Carl-Schroeder-Wettbewerb freuen.

2020

  • Beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ erhielten das Duo Ida Ludwig, Akkordeon (Klasse Uta Stark)/Eva Ludwig, Blockflöte (Klasse Ines Kappen), das Akkordeonduo Martha Zirkler (Klasse Uta Stark)/Arthur Pashtov (Klasse Lutz Stark)sowie das Akkordeonquintett mit Katharina Hildmann, Akkordeon (Klasse Uta Stark)/Freya Neuweger (KMS Mansfeld-Südharz)/Frauke Maxi Seifert, Akkordeon (Klasse Lutz Stark)/Johannes Zirkler, Akkordeon (Klasse Uta Stark)und Ivan Perekhozhuk, Basso(Klasse Uta Stark)jeweils einen Ersten Preis.
    Aufgrund der Corona-Pandemie fielen alle nachfolgenden Wettbewerbe aus.

2019

  • 9 Schülerinnen und Schüler der Fachgruppe Akkordeon beteiligten sich im Februar 2019 sehr erfolgreich am Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" in der Solowertung Akkordeon. Die detaillierten Ergebnisse finden Sie hier. 

"Familienfoto" nach der Preisverleihung (v.l.n.r.: Camillo Dobrovsky, Arthur Pashtov, Ivan Perkhozhuk, Gustav Voigt (vo.), Johannes Zirkler, Uta Stark, Katharina Hildmann, Frauke Maxi Seifert, Lutz Stark, Timea Bertalan (Foto: Christian Hildmann) 
 

  • Katharina Hildmann, Frauke Maxi Seifert und Camillo Dobrovsky haben sich beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert" 2019 in Dessau-Roßlau für das Bundesfinale im Juni, das erstmalig in Sachsen-Anhalt und in Halle (Saale) stattfinden wird, qualifiziert. Alle Ergebnisse finden Sie hier.
    · Für den Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" 2019 qualifizierten sich in der Solowertung Akkordeon insgesamt 73 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der gesamten Bundesrepublik. Camillo Dobrovsky und Katharina Hildmann zählen zu den insgesamt 9 Ersten Bundespreisträgern in dieser Wettbewerbskategorie. Frauke Maxi Seifert erreichte einen Dritten Bundespreis.
    Alle Ergebnisse finden Sie hier.

2018

  • Beim Landeswettbewerb Sachsen-Anhalt für den Akkordeon-Musik-Preis  2018  am 17. Februar 2018 in Halle erspielte sich der  zehnjährige Arthur Pashtov (Klasse Lutz Stark) die höchsten Punktzahl aller Teilnehmer und wurde mit dem Titel "Preisträger des Landeswettbewerbs" geehrt. Insgesamt nahmen an diesem Wettbewerb sieben Akkordeonistinnen und Akkordeonisten des Konservatoriums in acht Wertungen teil. Für den Bundeswettbewerb in Bruchsal haben sich Katharina Hildmann, Frauke Maxi Seifert (beide als Solisten und Akkordeonduo) und Johannes Zirkler (Solo) qualifiziert. 
  • Beim Bundeswettbewerb des Akkordeon-Musik-Preises 2018 am ersten Juni-Wochenende in Bruchsal erzielte Frauke Maxi Seifert einen Doppelsieg. Gemeinsam mit ihrer Musizierpartnerin Katharina Hildmann gewann sie die Kategorie Akkordeon-Duo in ihrer Altersgruppe. Auch in der Solowertung ging sie als Gewinnerin in ihrer Altersgruppe hervor. Beide Akkordeonistinnen erhielten für ihre Leistungen Pokale. Für ihre eindrucksvollen solistischen Darbietungen wurden Katharina Hildmann und Johannes Zirkler jeweils mit dem Prädikat „ausgezeichnet“ geehrt. 

2017

  • Camillo Dobrovsky (Klasse Lutz Stark) gewinnt im Mai 2017 den Carl-Schroeder-Preis beim gleichnamigen bundesweiten Wettbewerb in Sondershausen.
  • Das Trio Timea Bertalan/Johannes Zirkler/Ivan Perekhozhuk (alle Klasse Uta Stark) erreichte beim Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" einen Ersten, beim Landeswettbewerb (Jena/Thüringen) einen Zweiten Preis in der Altersgruppe II.
  • Das Akkordeonduo Frauke Maxi Seifert (Klasse Lutz Stark) und Katharina Hildmann (Klasse Uta Stark) wurde 2017 beim Regional-/Landes- und Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" jeweils mit Ersten Preisen geehrt. Als Kategorie-Siegerin des Landeswettbewerbs erhielten sie außerdem den Sonderpreis der Sparkassen.
  • Beim Landeswettbewerb Sachsen-Anhalt "Musik aus Kommunen" am 9. Mai 2017 in Hohenmölsen wurde das Duo zum Gewinner in seiner Altersgruppe gekürt.
  • Für ihre herausragenden Leistungen im Ensemblespiel konnten sich Frauke Maxi und Katharina am 17. September 2017 in Weimar über die Verleihung des diesjährigen Mitteldeutschen Jugendmusikpreises der Holger-Koppe-Stiftung freuen.
  • Im November wurden beide Akkordeonistinnen durch Kultur- und Staatsminister Rainer Robra mit einem Landesförderstipendium in Höhe von je 1.000 EURO geehrt. 

Im Landes-Akkordeon-Ensemble Sachsen-Anhalt, dem Auswahlorchester unseres Bundeslandes für begabte Akkordeonistinnen und Akkordeonisten, wirken aktuell folgende Schülerinnen und Schüler des Konservatoriums mit:

  • Katharina Hildmann (Klasse Uta Stark)
  • Ivan Perekhozhuk (Klasse Uta Stark)
  • Frauke Maxi Seifert (Klasse Lutz Stark)
  • Johannes Zirkler (Klasse Uta Stark) 
  • Robert Düring, Schlagzeug (Klasse Stelian Andronic)
  • Karl Mierendorff, Schlagzeug (Klasse Stelian Andronic)


 

Wegweiser

Anschrift

Konservatorium
"Georg Friedrich Händel"
Musikschule der Stadt
Halle (Saale)
Lessingstraße 13
06114 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Kontakt

Fachgruppenleiter: 

Lutz Stark

0345 2024335

0345 4700820

E-Mail

Wichtige Links
Konzerttermine 2020 Landes-Akkordeon-Ensemble Sachsen-Anhalt
  • Konzerttermine 2021

    Achtung! Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu Änderungen oder Ausfällen kommen.

    Wernigerode, Fürstlicher Marstall 
    Sonntag, 04.07.2021, 16 Uhr
    Konzert 

    Halle (Saale), Freylinghausensaal der Franckeschen Stiftungen
    Samstag, 10.07.2021, 16 Uhr
    Festkonzert "25 Jahre Landes-Akkordeon-Ensemble Sachsen-Anhalt" 

    Lutherstadt Wittenberg, Stadthaus
    Samstag 31.07.2021, 17 Uhr
    Premierenkonzert Spielzeit 2021/22

    Halle (Saale), Konzerthalle Ulrichskirche
    Samstag, 25.09.2021, 16 Uhr
    Konzert (Jugendmusikfest Sachsen-Anhalt)

    Halle (Saale), Freylinghausensaal der Franckeschen Stiftungen
    Sonntag, 17.10.2021, 16 Uhr
    Konzert beim "global Music Festival - Akkordeon akut!"

    Bad Schmiedeberg, Festsaal im Kurhaus
    Sonntag, 07.11.2021, 15 Uhr 
    Kurkonzert