zur Startseite
Seite durchblättern:

Investitionsprogramm Bildung 2022 der Stadt Halle (Saale) - Fortschreibung bis 2028

Die Stadt Halle (Saale) hat 2016 das Investitionsprogramm „Bildung 2022“ gestartet. Im Rahmen des Programms werden umfangreiche Sanierungen sowie Neubauten von Schulen, Kindertagesstätten und Turnhallen umgesetzt. Das Investitionsvolumen steigt im Jahr 2017 von bisher 172 Mio. Euro auf rund 255 Mio Euro. Das Investitionsprogramm umfasst nun 39 Schulen, 9 Turnhallen und 13 Kindertagesstätten. Im November 2018 folgt die Ergänzung durch das Investitionsprogramm Breitensport. Es hat ein Volumen von 27 Mio. Euro und umfasst die Sanierung von 11 Turnhallen und 2 Neubauten bis zum Jahr 2026.
Rund zwei Drittel des erweiterten Investitionsprogramms Bildung 2022 sind bis Mitte des Jahres 2020 umgesetzt.
In die Digitalisierung der Schulen investiert die Stadt rund 30 Mio. Euro bis 2022. Insgesamt werden 26 Schulen ertüchtigt.
 
Mit den bestehenden Investitionsprogrammen Bildung 2022 und Breitsport sowie dem Digitalpakt investiert die Stadt Halle (Saale) rund 310 Mio. € in die Bildungsinfrastruktur im Stadtgebiet. Bildung ist damit die wichtigste strategische Zukunftsinvestition der Stadt.
Nach Abschluss des Investitionsprogrammes Bildung werden alle Schulgebäude in Halle (Saale) in einem baulich guten Zustand sein.
 
Die Fortschreibung des Bildungsprogrammes bis voraussichtlich 2028 umfasst noch einmal ein Volumen von rund 140 Mio. Euro
.
 
Weitere Einzelheiten zu Rahmenbedingungen, konkreten Projekten des Investitionsprogramms, seiner Fortschreibung und zur Finanzierung finden Sie hier.

Banner WG Freiheit

Anzeige EVH

Banner BWG_Wohnung_des_Monats